Beitragsseiten

Lernmethodik

Der folgende Inhalt stammt von dieser Wikipedia-Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Methodik_(P%C3%A4dagogik)

Die Methodik im Fachgebiet Pädagogik, genauer Schulpädagogik der Erziehungswissenschaften, beschreibt Methoden des Unterrichtens in der Schule. Vieles lässt sich aber auf Vortragende sowie Dozenten in anderen Bereichen übertragen. Mit Unterrichtsmethode ist "die vom Lehrer ausgewählte und praktizierte Prozessstruktur des Unterrichts" (E. Terhart) gemeint, die Art und Weise, wie der Zusammenhang von Lehren und Lernen organisiert ist.

Man unterscheidet nach Wolfgang Klafki zwischen Didaktik und Methodik des Unterrichtens. Grob schematisch heißt es:

Methodik handelt vom Wie,

Didaktik vom Was.

Sowohl das Was als auch das Wie müssen begründbar sein, doch prinzipiell ergibt sich das Wie aus dem Was, weshalb Methodik auch als ein Teilgebiet der Didaktik aufgefasst werden kann. Dies gilt auch dann, wenn dem Was das Wie nicht untergeordnet, sondern mit dem Berliner Modell eine Interdependenz gesehen wird.

Jeder Mensch lernt auf seine individuelle Art und Weise. Während ein Lerner alles beim Hören nachhaltig im Langzeitgedächntis abspeichern kann, muss ein anderer es zusätzlich sehen, andere wiederum müssen es im wahren Sinne des Wortes "begreifen", also anfassen, um einen möglichst nachhaltigen Lerneffekt zu erzielen. Man spricht hier von verschiedenen Eingangskanälen. Es gibt unterschiedliche Lerntypen, auf die die Lernmethoden Rücksicht nehmen sollten.

Methodik ist also eine Konzeption, Lehrinhalte so zu vermitteln, dass sie möglichst viele Eingangskanäle des Lerners ansprechen. Nur so lässt sich ein nachhaltiger Lerneffekt erzielen, der über eine kurzfristige Lernkontrolle hinaus haften bleibt.

Die Reflexion über Methodik und der Einsatz möglichst vielfältiger Unterrichtsmethoden (methodische Varianz) sind deshalb wichtige Anforderungen in der Lehrerausbildung zur Unterrichtsvorbereitung.

Nach Wolfgang Klafki sollten nach der Bestimmung der Bildungsziele und Inhalte folgende methodische Planungsschritte vorgenommen werden:

  1. Sicherung der organisatorischen Voraussetzungen des Unterrichts
  2. Gliederung/Stufung des Unterrichts in zeitliche Abschnitte oder Unterrichtsphasen, z. B. UnterrichtseinstiegErarbeitungSicherung, auch Artikulationsformen genannt
  3. Wahl der Unterrichts-, Arbeits-, Spiel-, Übungs- oder Wiederholungsformen
  4. Einsatz von Lehr- und Arbeitsmitteln, Unterrichtsmedien

Die Reflexion über Unterrichtsmethoden führt zu

Vom engeren Begriff Unterrichtsmethode wird die Lehrmethode für ein Konzept größerer Tragweite in der Literatur getrennt. 

   
© ALLROUNDER